30.11.2009

Gig: 5.12.2009, Family Underground im Waggon in Offenbach


(Artwork by Ruth Maria Adam, famous for singing, smiling and playing various instruments in Datashock & Flamingo Creatures!)

Wir wollten ja eigentlich schon in die Winterpause gehen, aber dann...

Family Underground sind ein dänisches Ambient/Drone-Projekt, das in der Tape/CD-R-Szene beinahe an jeder Ecke und in jedem Kellerloch seine Spuren hinterlassen hat – Veröffentlichungen sind u.a. auf Chocolate Monk, Sloow Tapes, Fuck it Tapes erschienen, darüber hinaus LPs auf namhaften Labels wie Weird Forest, Not Not Fun und Qbico.

Trotzdem sind Family Underground noch immer ein Geheimtipp, ihre psychedelischen Live-Improvisationen – ausufernd, dunkel und traumwandlerisch an den Grenzen der Wahrnehmung entlang – finden hierzulande zwar längst ein Echo in musikalischen Kollektiven wie Datashock aber oft immer noch zu wenig Liebhaberinnen im Publikum.

Nicht so im Offenbacher Waggon, wo wir nun schon zum vierten Mal mit einer Veranstaltung zu Gast sind, und wo vergleichbare musikalische Abenteuer in der Vergangenheit auf offene Ohren stießen. Wenn es wieder so voll wird wie letztes Mal, dann – Dezember hin, Nikolaus her – wird es eine heiße Nacht!

Ein (schon etwas älteres) Interview mit Family Underground gibt es hier. Einen Überblick über die schon recht Eindrucksvolle Liste ihrer Veröffentlichungen bei discogs. Viele der Veröffentlichungen sind – da nur in kleinen Stückzahlen erschienen – vergriffen, aber der eine oder andere Blog hilft.

Los geht's wie immer ab 21 Uhr. Wir stellen dann schon mal den heißen Apfelwein auf und warten auf Euch!

Fotos: Amolvacy, Flamingo Creatures und Mik Quantius (Embryo)


Mit den Fotos vom Amolvacy/Flamingo Creatures Gig hat es etwas gedauert. Hier sind sie... (alle Fotos hat Tanja Roolfs geschossen, danke!)


Amolvacy:









Flamingo Creatures:



Mik Quantius (Embryo):