22.09.2016

Fotos: Chuck Johnson, 20.09.2016, Fragmente, Wiesbaden










Gig: Tom Carter (Charalambides) / Eric Arn (Primordial Undermind) am 22.10.2016 in der Walpodenakademie Mainz



Bereits 1993 erschienen mit "Our Bed Is Green" und "And All The Tall Monsters Stand" die Debütalben von Charalambides (Tom Carter) und von Primordial Undermind (Eric Arn).

Sie sind schon lange dabei - und sie werden immer besser. So schreibt Marc Masters über Toms letztes Soloalbum "Long Time Underground": 


"As American psychedelic music goes, Tom Carter is a modern titan… Carter has long shown the transcendence of exploration, of taking a familiar form farther than one assumed possible." - The Out Door, Pitchfork





 

Byron Coley befindet in der WIRE zu Erics Solo-Debüt auf Feathered Coyote:

"Wonderful… a wiggly workout recalling the slurred phrasing of late period John Fahey with gracefully ugly experimental gestures. Great stuff." - Size Matters, The Wire




Eric veröffentlicht in diesem Herbst ein zweites Soloalbum auf Feeding Tube, Tom hat sicherlich auch neue Aufnahmen in der Hinterhand, wir wissen es nicht.

Was wir wissen: Tom Carter und Eric Arn kommen am 22.10.2016 in die Walpodenakademie, um dort mit ihren elektrischen Gitarren ihr Publikum zu wärmen. Legenden bei der Arbeit! Kommt zahlreich. Das gibt's nur einmal.

(Jedes Jahr wieder kehrt der Geburtstag von Phantom Limbo Chefideologe Holger, der hier auch seine lang zurück liegende Niederkunft tränenreich begießt! Ergo: Freibier, zumindest 'ne zeitlang.)


 

20.09.2016

Gig: Jon Collin (UK), 05.10.2016, Fragmente Wiesbaden




Jon Collin, Gitarrist, Teetrinker, Labelbetreiber und, und, und... Ein gern gesehener Phantom Limbo Stammgast. Abstrakte, instrumentale Gitarrenmusik, akustisch und elektrisch. Warm und kalt. Immer sehr gut.

Videobeweis:



Darüber hinaus schreibt der englische WIRE: "Six-string primitivism taken to a whole other level of wildness and intuition. [...] He returns back to the same hopeful melody, again and again, and while it’s a world away from the desolation of Loren Connors, the sense of a guitarist playing to his own internal body clock, and playing only when he needs to play, is strikingly similar." (Derek Walmsley)




19.09.2016

Gig: Chuck Johnson am 20.09.2016 in Fragmente, Wiesbaden


Wer bei James Blackshaw, Daniel Bachman, Marisa Anderson, Jon Collin, Paul Metzger, Cam Deas, Ryley Walker, Steffen Basho-Junghans etc. war und zuhause seinen Meter Fahey, Basho, Windham Hill, VDSQ, Three Lobed oder Takoma Platten stehen hat, weiß wo der dicke Daumen auf der E-Saite hängen bleiben muss!



Allen anderen sei versichert: 6- und 12-saitige Gitarrenkompositionen auf der Höhe der Zeit!



13.09.2016

Spurensicherung: „Risse im Alltag“


The artist also known as Baldruin stellt wieder aus, dieses Mal Fotografien im Waggon zu Offenbach.



„Risse im Alltag“: Risse als verbindendes Element. Brüche. Durchbrochene Ruhe, die keine Ruhe ist sondern Stille, die keine Stille ist, sondern angespannte Lethargie. Aufbruch. Fragmentarische Körperteile, die Bewegung anmuten lassen. Risse in Wänden. Aufbrechen des alltäglichen Unbelebten das uns umgibt. Detailaufnahmen einer der darin enthaltenen Wirklichkeiten. Spuren von befremdlichen menschlichen Aktionen. Risse in Konventionen. Am Kitsch vorbei schrammende Figuren. Nachbildungen oder Abbilder von Tieren und Menschen, die Sympathie wecken sollen, aber Skurrilität ausstrahlen. Spuren der Dekonstruktion dieser Bilder. Risse in der Normalität. Risse im Alltag.

Johannes Scheblers Fotografien spiegeln sein Auge für Details, sowie seine Vorliebe für Strukturen und das Fokussieren auf weitgehend unbemerkte Aspekte oder ungewöhnliche Situationen wider.
(Text: Claire Dorweiler)




The artist is present - ob er Präsente dabei hat? Unwahrscheinlich. Donnerstag - wir sehen uns. Peace.

07.09.2016

Spurensicherung: „Damaged Goods“ im Ventil Verlag



Ein Buch, an dem von unserer Seite aus in bescheidenem Ausmaß mitgestrickt wurde, hat das Licht der Welt erblickt.


Es will gelesen werden - und es lohnt die Lektüre, denn Hinz und Kunz hat darin Kluges, Witziges, Rührendes und - natürlich! - Kritisches geschrieben: u. a.: Katja Kullmann, Diedrich Diederichsen, Klaus Walter, Nils Quak (ja, der Nils Quak, kennt ihr noch einen?), Christian Werthschulte, Tobias Prüwer, Alexander Pehlemann, Myriam Brüger usw., usf.

Kaufen soll man das Buch hier - versandkostenfrei! - und nicht da bei dem a**zon-Ding. (Buchhändler Eures Vertrauens ist auch okay. Support your local,... ihr wisst schon!)

So, wär' das auch ERLEDIGT! Peace & so!


03.09.2016

Fotos: Limpe Fuchs, 01.09.2016, Fragmente Wiesbaden


... wiedermal ein hervorragender Abend mit Limpe!


















(alle Bilder: Johannes Schebler)