19.03.2019

Gig: Limpe Fuchs & Peter Strickmann, Duo-Improvisation am 03.05.2019 in Fragmente, Wiesbaden



... das war abzusehen! 

Nach dem Konzert der Bunten Truppe (LP bald bei playloud!) im Winter 2017, zu dem auch Peter solo dazu kam und später auch mit Ignaz, Ruth, Ronnie und Limpe improvisierte - nun also die Duo-Improvisation und wer weiß, was noch alles passiert!

Limpe und Peter: freundlich, frei und fabelhaft!

"Der Strickfuchs kommt", wie Judith sagt!

Zur Orientierung für Novizen:






Peace

Spurensicherung: Bunte Truppe auf Schallplatte



Nach dem tollen Konzert im Fragmente gondelte die Bunte Truppe nach Stuttgart weiter. Das Konzert dort wurde mitgeschnitten und liegt bald auf Schallplatte vor!

Dazu aus den Linernotes:

Im einleitenden Satz der programmatischen Vorstellung einer Musikgruppe wird zunächst ihr Name genannt werden und die Musiker*innen sowie die Instrumente, die jene spielen; auch ihr Gründungsjahr mag Erwähnung finden. Man wird während des Lesens dieser Zeilen folglich in Erfahrung bringen, dass die Bunte Truppe sich 2017 zusammengefunden hat und aus Limpe Fuchs, Ruth-Maria Adam, Ignaz Schick und Ronnie Oliveras besteht, die mit einer Vielzahl von Schlag-, Blas- und Saiteninstrumenten sowie diversen elektronischen Mitteln vor ihr Publikum treten. An dieser Stelle ist es unbedingt notwendig, darauf hinzuweisen, wie eine solch’ Bunte Truppe auf der Höhe ihrer Zeit agiert und sich improvisierend jenseits sogenannter Genregrenzen und musikalischer Konventionen bewegt. Selbstverständlich schließt diese vollmundige Ankündigung mit ein, dass die Bunte Truppe es auf diesem Wege versteht, ihr Publikum herauszufordern! Natürlich.
Was noch?

Hinweise auf historische Kontexte oder andere kulturelle Zusammenhänge, wie zum Beispiel, dass Limpe Fuchs ja nun schon seit Gott-weiß-wie-lange (und viele Jahre davon im Free- Improv-Duo Anima-Sound) als Musikerin international bekannt und unterwegs ist, dass Ruth-Maria Adam und Ronnie Oliveras unter anderem auch bei Datashock und den Flamingo Creatures Krach schlagen, während Ignaz Schick mit dem Plattenspieler unterm Arm von Artist Residency zu Artist Residency eilt, sind auch (nicht) wichtig. Ebenso (wenig) hilfreich mag es sein, zur Orientierung die eine oder andere internationale Vergleichsgröße zur Einordnung der Musik heran zu ziehen. Doch bevor wir uns in der Musik- bibliothek verlaufen, spitzen wir lieber die Ohren und widmen uns den erstaunlichen Klängen, die diese Schallplatte birgt: Munter und scheinbar unbekümmert, aber aufmerksam füreinander spielt die Bunte Truppe drauf los & sich frei, und so findet vermeintlich Unvereinbares, musikalisch Disparates zwanglos zusammen. Das Material will nicht beherrscht werden, es hat schon genug gelitten.
(Holger Adam)

Vorbestellungen sind hier möglich! Es grüßt die Bunte Truppe!


Peace.

Gig: Navel und Trikorder 23 am 18.04.2019 im Fragmente, Wiesbaden



Soooooooooo,… langsam werden wir wieder wach hier für das eine oder andere Konzert. 

Cosmic Winnetou on tour! Günter schreibt:

"Hey,
also Navel ist Floyd und ich. machen so Drone/Ambient Sachen, vor allem mit Gitarre und Bass. kommt aber auch bisschen Electronic und Fx dazu. Floyd spielt Gitarre, ich Bass und Fx.

Trikorder 23 ist Niko (Schlagzeug, Gitarre), diesmal mit Christoph Szeteli (Gitarre, Synths) und Roland Wendling (Action). ist auch sehr gitarrenlastig, aber mit Schlagzeug. Denke, die werden aber auch wieder die Spielzeugtrompete mitbringen. Geplant ist, dass Netzhaut (Hanno Braun, den kennst ja schon aus Mainz damals) mitkommt und zu beiden Acts seine Visuals (er mag das Wort nicht, weiß aber auch kein besseres dafür) macht. Also live Visual Feedback mit Beamer und Spucke."

Tja, also, sieht ja wohl ganz so aus, als stünde wieder mal ein hervorragender Abend ins Haus.


Proben:



Wir sehen uns! Peace.

03.01.2019

Spurensicherung: 2018 is over!



2018 is' rum. Zu der Gelegenheit freundlicherweise eingeladen zum Radio bei Wolfgang Brauneis' a-musik Radio-Sendung auf dublab.de. Ist auch via mixcloud archiviert, wer sich traut, hier:



Ferner gab es eine kleine Neuauflage vom "Nights With Friends" Buch (15 Stück) - wer bestellt hatte, bekommt die Exemplare in den nächsten Tagen per Post. Danke für Euer Interesse!



2019 geht's irgendwann weiter, aber erstmal noch Winterschlaf! Wir sehen uns dann!

Peace,
Phantom Limbo


30.11.2018

Spurensicherung: Die bunte Truppe beim Shiny Toys Festival



Das Shiny Toys Festival in Mülheim an der Ruhr lohnt sich. Wer hinfährt, wird mit vielen anregenden Eindrücken entlohnt. Das kann man mal so sagen. Kunst-LK, 15 Punkte.

Dieses Jahr, also MORGEN, auf dem Shiny Toys Festival: Die bunte Truppe - Killer-Quartett!

Aus Anlass, Text:

Im einleitenden Satz der programmatischen Vorstellung einer Musikgruppe wird zunächst ihr Name genannt werden und die Musiker*innen sowie die Instrumente, die jene spielen; auch ihr Gründungsjahr mag Erwähnung finden. Man wird während des Lesens dieser Zeilen folglich in Erfahrung bringen, dass „Die Bunte Truppe“ sich 2017 zusammengefunden hat und personell aus Limpe Fuchs, Ruth-Maria Adam, Ignaz Schick und Ronnie Oliveras besteht, die mit einer Vielzahl von Schlag, Blas- und Saiteninstrumenten sowie diversen elektronischen Mitteln vor ihr mehr oder minder zugeneigtes Publikum treten. An dieser Stelle liegt es nicht nur nahe, sondern es ist unbedingt notwendig darauf hinzuweisen, wie eine solch‘ bunte Truppe auf der Höhe ihrer Zeit agiert und sich improvisierend jenseits so genannter Genregrenzen und musikalischer Konventionen bewegt. Selbstverständlich schließt diese vollmundige Ankündigung mit ein, dass „Die Bunte Truppe“ es auf diesem Wege versteht, ihr Publikum herauszufordern! Natürlich. Was noch? Hinweise auf historische Kontexte oder andere kulturelle Zusammenhänge, wie zum Beispiel den, dass Limpe Fuchs ja nun schon seit Gott-weiß-wie-lange (und viele Jahre davon im Free-Improv-Duo Anima-Sound) als Musiker*in international bekannt und unterwegs ist, dass Ruth-Maria Adam und Ronnie Oliveras unter anderem auch bei Datashock und den Flamingo Creatures Krach schlagen, während Ignaz Schick mit dem Plattenspieler unterm Arm von Artist Residency zu Artist Residency eilt – und daher aus Istanbul zum Konzert anreist – sind auch (nicht) wichtig. Ebenso (wenig) hilfreich mag es sein, zur Orientierung die eine oder andere Vergleichsgröße zur Einordnung der Musik heran zu ziehen, und so kann „Die Bunte Truppe“ in der Tradition der L.A.F.M.S. (L.A. Free Music Society) gesehen werden oder in der musikalischen Nachbarschaft anderer musikalisch ähnlich (un-)freier Assoziationen wie der kanadischen Nihilist Spasm Band oder schwäbischen Metabolismus. Schließlich mag man sich gar hinreißen lassen, zu formulieren: Mit Jazz hat „Die Bunte Truppe“ nichts am Hut, mit allerlei (ggf. nicht ohne weiteres identifizierbaren) Geräuschen schon. Das Material will nicht beherrscht werden, es hat schon genug gelitten.

Die bunte Truppe 
Shiny Toys Festival
Ringlokschuppen
Mülheim a.d.R
1. Dezember 2018
20 Uhr

Das Festival beginnt bereits früher, das volle Programm, hier!


27.11.2018

Spurensicherung: Roots, Bloody Roots!



... and now for something completely different. Metal? Hmm,... Barn Owl und Burial Hex oder die Master Musicians Of Bukkake, vielleicht auch Sylvester Anfang II - näher sind wir Metal bei Phantom Limbo nicht gekommen, bisher (die hautengen, bunten Beinkleider vom Schebler mal außen vor gelassen).

Hilft nichts: Metal. Weil, wenn auch hier sonst kein Metal im Programm, so doch jetzt Biographiearbeit in drei Teilen vom Phantom-Limbo-Stammesältesten in "Hear 'Em All - Heavy Metal für die eiserne Insel", erschienen im Ventil-Verlag und ab sofort dort portofrei erhältlich!

Als wäre damit nicht schon genug Verwirrung gestiftet, es steht auch noch eine Lesung zum Buch an. Und zwar am 25.01.2019, im Kesselhaus/Schlachthof Wiesbaden - und zwar mit Sigrid Fahrer und dem Ernie von Krachmucker TV. Crazy Nights! Kann man sich mal vormerken.

So sieht's aus:







18.11.2018

Fotos: Brannten Schnüre / 10 Jahre Phantom Limbo


Flyness McCoy










Brannten Schnüre












(pics above: Johannes Schebler, pics below: Michael Heindrich)